Digitale Medien

Ausstattung 

Unsere Schule ist mit  etwa 150 iPads ausgestattet, die regelmäßig im Unterricht aller Klassen eingesetzt werden, um zu recherchieren, Präsentationen zu erstellen oder mit fachbezogenen Apps zu arbeiten. Außerdem wurde jeder Lehrkraft ein iPad zur Verfügung gestellt.

In jedem Klassen- und Fachraum gibt es  Beamer und en appleTVs, womit Präsentationen von Schülern und Lehrern gezeigt werden können.

Darüberhinaus gibt es 2 gut ausgestattete Computerräume.

Das Video zeigt, wie an unserer Schule iPads ganz vielfältig im Unterricht eingesetzt werden: z.B. für eigene Präsentationen, zum Nachschlagen oder für Quiz-Aufgaben.

Durch das große Engagement unseres Fördervereins wurde die Anschaffung weiterer SMART-Boards ermöglicht. Wir freuen uns sehr, dass wir nun im IT-Unterricht sowie im Differenzierungsunterricht aller drei Abteilungen und in einem unserer Oberstufen-Fachräume die Vorteile dieser Technik für die motivierende Gestaltung des Unterrichts nutzen können.

Für den weiteren Einsatz der Neuen Medien im Unterricht, verbunden mit dem Ausbau unserer Netzinfrastruktur, gibt es noch viele Pläne, die wir - trotz knapper finanzieller Mittel - in den kommenden Jahren zu verwirklichen hoffen.

Informatik-Unterricht

Das Fach Informatik ist im Fächerkanon der Robert-Schuman-Europaschule fest verankert. Bereits im 6. Jahrgang erwerben die Schülerinnen und Schüler hier fundierte Kenntnisse rund um den PC und das Internet. Ein wichtiger Schwerpunkt des Unterrichts besteht bereits in diesem Alter darin, den Schülerinnen und Schülern Orientierungshilfen im Umgang mit den Neuen Medien, insbesondere mit dem Internet, zu geben. 

Als Erweiterungsfach wird es im Jahrgängen 8 und 9 angeboten und im 10. Jahrgang wird es als Bestandteil des Faches Methodentraining vertiefend für alle Schüler unterrichtet. So wird dem Umstand Rechnung getragen, dass das Fach Informatik einen entscheidenden Stellenwert innerhalb der Gesellschaft hat. Dabei setzt die Europaschule Willich auf ein bewährtes Konzept, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die Lebenswelten der Schüler innerhalb des Faches zu berücksichtigen und neue Entwicklungen der Informationsgesellschaft deutlich zu machen. Hierbei geht es um den kritischen Umgang mit Entwicklungen, aber auch die Anwendung neuester Technologien. Den Schülern soll ein hohes Maß an Reflexionsinstrumenten im Bereich Neuer Medien an die Hand gegeben werden. Hier sollen die Neuen Medien als Chance für spätere berufliche Werdegänge begriffen und nicht als bloße Unterhaltungsinstrumente verstanden werden. Die Robert-Schuman-Europaschule will damit vielen Schülerinnen und Schülern eine praktische Perspektive und konkrete Erkenntnisse für die zukünftige Informationsgesellschaft geben.
Auch in der Oberstufe ist ein Arbeiten ohne Computer nicht mehr denkbar. Für alle Schülerinnen und Schüler ist der Computer zu einem selbstverständlichen Medium zur Erarbeitung und Präsentation von Unterrichtsinhalten geworden. Hier sei insbesondere auf das Lernmanagementsystem Moodle verwiesen.

Mehr Informationen zum Einsatz der Digitalen Medien im Unterricht finden sich in unserem -----> Medienkonzept.

Medienscouts

Regelmäßig werden an unserer Schule Schüler*innen als Medienscouts ausgebildet, die den jüngeren Schüler*innen mit Rat und Tat in allen Fragen rund um Internet und digitale Medien beiseite stehen.

So veranstalten sie Workshops mit Jüngeren und drehen Filme und klären über Möglichkeiten aber auch Gefahren von Internet und Apps auf.

Für Engagement wurde den Medienscouts das "Medienscouts NRW-Abzeichen"  verliehen.

„Das Abzeichen ist eine Auszeichnung für jene Schulen, die Medienscouts-Arbeit erfolgreich in der Schulpraxis umsetzen.“ (https://www.medienscouts-nrw.de/abzeichen/)

In diesem Video stellen die Medienscouts ihre Arbeit vor.

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.